Punktspiele 2017/18 (9)

Sonneberg macht den Aufstieg perfekt

Bezirksliga West, 9. Runde: Sonneberg nimmt die letzte Hürde

End­lich ist es geschafft! Im 4. Anlauf und nach drei zweiten Plätzen haben die Schachs­portler der SG 1951 Son­ne­berg den Auf­stieg in die Bezirks­ober­liga erkämpft. Mit einem 5½:2½-Erfolg gegen den Coburger SV wurde die Tabel­len­füh­rung ver­tei­digt und der Auf­stieg gesi­chert. Wei­ter­lesen

Ostern (2018)

52. Osterblitz in Geschwenda

Sonneberger Quintett mit von der Partie

45 Teil­nehmer kämpften in Vor- und Final­gruppen um Punkte, Preise und Plat­zie­rungen.

Chris­to­pher Hartleb erzielte in der Vor­gruppe C 8½ Punkte aus 10 Par­tien und qua­li­fi­zierte sich für das A-Finale. Franz Gei­sen­setter schaffte 4 Punkte, was im dicht gedrängtem Feld noch fürs B-Finale reichte. In der Vor­gruppe A spielten Klaus Rierl und Karl-Heinz Jacob im Mit­tel­feld und erreichten mit 5½ bzw. 4 Punkten aus 11 Par­tien das C-Finale. Ihnen folgte Klaus Brückner, der in der Vor­gruppe B 4½ Punkte aus 10 Par­tien erreichte.

Im A-Finale erzielte Chris­to­pher Hartleb 6 Punkte aus 11 Par­tien und schaffte Platz 6. Franz Gei­sen­setter hatte im B-Finale einen schweren Stand und konnte mit 3½ Punkten aus 11 Par­tien nur den 10. Platz erspielen. Im C-Finale erreichten Klaus Rierl (7½/11), Karl-Heinz Jacob (7) und Klaus Brückner (3) die Plätze 2, 3 und 11.

Das Tur­nier gewann der für Erfurt spie­lende Ferenc Langh­ein­rich vor Raiko Sie­barth und Marco Sie­barth (beide BW Stadtilm).