Oberfränkischer Mannschaftspokal (Finale)

Pokalsieg Nummer 3

ATSV Oberkotzau - SG 1951 Sonneberg 1:3

Auch wenn es in den Punktspielen bei den Schachspielern der SG 1951 Sonneberg nicht so gut lief, im Pokal geht immer was. Bereits zum 4. Male hatte die Mannschaft das oberfränkische Finale erreicht und musste gegen den ATSV Oberkotzau antreten. Die beiden Underdogs hatten im Halbfinale die höher eingeschätzten Teams des SK Bamberg und des SK Weidhausen ausgeschaltet.
Oberkotzau hätte als klassentiefere Mannschaft ein Unentschieden zum Pokalsieg gereicht, so dass Sonneberg auf Sieg spielen musste. Es wurde ein harter Kampf, denn Oberkotzau erwies sich als spielstarke Mannschaft, zudem hatten sie gegen Sonnebergs Spitzenspieler Christopher Hartleb einen Vorstopper eingesetzt, in der Hoffnung, dass die weiter nach hinten gerückten Spieler die notwendigen Punkte holen würden. Nach drei Stunden waren an allen Brettern noch spannende Kämpfe zu sehen. Erst spät neigte sich die Waage zugunsten Sonnebergs. Christopher Hartleb spielte die Führung heraus. Dagegen gab es an den Brettern 2 und 3 Vorteile für Oberkotzau zu verzeichnen.
Eine Vorentscheidung fiel, als Klaus Rierl mit einigen guten Zügen in Vorteil kam und mit seinem Sieg auf 2:0 erhöhte. Jetzt reichte ein Remis aus den beiden noch laufenden Spielen zum Pokalsieg. Aus einer gedrückten Stellung heraus, nutzte Franz Geisensetter einen schwächeren gegnerischen Zug konsequent aus und brachte die Partie sicher nach Hause. Klaus Brückner kämpfte lange ums Remis, aber zum Schluss ließ sich das Turmendspiel mit Minusbauer nicht halten.
Endstand somit 3:1 für Sonneberg und der dritte Pokalsieg hintereinander war geschafft. Beide Mannschaften konnten sich durch den Finaleinzug auch für den bayrischen Mannschaftspokal qualifizieren, der in den Monaten Juni/Juli ausgetragen wird. Sonneberg hat als Pokalgewinner den Vorteil, dass man in der ersten Runde des Bayernpokals ein Heimspiel hat. Der Gegner steht noch nicht fest, wird aber wahrscheinlich eine Mannschaft aus der Oberpfalz sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar